Mo - Fr 8:00 - 13:30 und 15:00 - 18:30 • Sa 8:00 - 13:00 - kostenfreie Servicenummer 08000/223736


Glutathion

Wirkstoff pro Tag

reduziertes Glutathion    100 mg

Wirkung im Stoffwechsel

Das Tripeptid Glutathion (g-Glutamylcysteinylglycin) ist das zentrale Molekül im antioxidativen Stoffwechsel. Es hilft beim Abbau von Peroxiden und ist an der Leukotrienbiosynthese beteiligt. Glutathion dient der Zelle als Transportmolekül, um Aminosäuren in die Zellen zu befördern. Die Wichtigkeit dieses Stoffes erkennt man daran, dass alle Zellen reduziertes Glutathion benutzen. Es dient als Steuermolekül bei der Mitose und aller Reparaturgene. Glutathion schützt vor Strahlung und ist wichtig für das Immunsystem. Das Verhältnis zwischen reduziertem und oxidiertem Glutathion bestimmt das Redoxpotential des umgebenden Milieus und somit die Funktion weiterer Proteine und Enzyme. Glutathion ist ein Radikalfänger, wird aber selbst nicht radikalisch. Durch das tiefe Redoxpotential ist es in der Lage, verbrauchtes Vitamin C aus der hydophilen Phase sowie verbrauchtes Vitamin E aus der lipophilen Phase zu regenerieren. Die Regeneration des Glutathion selbst erfolgt über körpereigene Enzymsysteme.

Einsatzmöglichkeiten

Universales Antioxidans, Krebsprävention und -therapie Stärkung der Immunfunktionen, Aufrechterhaltung des Redoxmilieus

Dosierungsempfehlung:


100 bis 500 mg / Tag

Sicherheitsgrenze:


keine bekannt